Foto: Michael Voit
Kamenz

Accumotive Kamenz

Netzwerk

Architektur, Brandschutz, Technische Gebäudeausrüstung, Tragwerksplanung

Generalplanungsmanagement

Bauzeitenüberwachung, Kostenfortschreibung, Nachtragsmanagement, Reporting, Werks- und Montageplanprüfung

Baumaßnahmen

Neubau

Besonderheiten

Greenfield

Erweiterung Produktionsstandort, Neubau Werk II, ACCUmotive Kamenz

Projektbeschreibung:

Bei der Erweiterung des Produktionsstandort des Werk II in Kamenz für die Deutsche Accumotive haben wir als Generalplaner unseren Teil zum Ausbau eines globalen Kompetenzzentrums der Batterieproduktion beigetragen.

Nur durch eine konsequente Koordination und Steuerung sämtlicher Gewerke, sowie der internen Projektsteuerung, konnte der optimale Einsatz regenerativer Energien und dem damit gesteckten Zielen hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit sichergestellt werden.

Da für das gesamte Werk II eine Zertifizierung nach DGNB angestrebt wurde, wurde durch uns die Einhaltung der geforderten Kriterien überwacht.

Die Überprüfung der Fachplanerleistungen auf ihre technische Richtigkeit und Übereinstimmung mit den Planungs- und Projektzielen, sowie fachliche und zeitliche Koordination aller Projektbeteiligten waren wesentliche Elemente des Projekterfolgs aus Sicht der Generalplanung.

 

Baumaßnahme: Ausbau des globalen Kompetenzzentrums der Batterieproduktion durch die Deutsche Accumotive, Tochter der Daimler AG zur Herstellung von Batterien der neuen Generation mit höherer Energiedichte

Projektzeitraum: 08/2016– 12/2020

Fläche: 85.000 m² HNF

Gesamtkosten der Baumaßnahme: 115 Mio. Euro

Leistungsumfang: Technische Gebäudeausrüstung, Architektur, Brandschutz, Tragwerksplanung

Kostenfortschreibung, Nachtragsmanagement, Reporting, Werks- und Montageplanprüfung, Bauzeitenüberwachung

Leistungsphasen: LPH 1-8

Planungswerkzeuge: BIM: 3 D-Planung

Besonderheiten: Ein besonderes Augenmerk wurde auf den Einsatz regenerativer Energien wie Geothermie, Fotovoltaik und einem Blockheizkraftwerk gelegt. Des Weiteren wurde die werkseigene Speichertechnik zur Speicherung elektrischer Energie für die Abdeckung von Grund- und Spitzenlast genutzt. Für die gesamte Liegenschaft Werk II wird eine Zertifizierung nach DGNB angestrebt.